Mastbefestigung

Eine stabile Befestigung – das A und O beim Fahnenmast

Zwischen Fahnenmasten und Autos scheint es eine unerklärlichen Anziehungskraft zu geben. Immer wieder ist in den Zeitungen zu lesen, dass diese Masten anscheinend Autos wie magnetisch anziehen. Immer wieder werden sie komplett umgefahren, oder auch so gestreift, dass sie neu befestigt werden müssen. Fällt ein Mast bei einem solchen Manöver einfach um, kann er zu einer echten Gefahr werden, nicht nur für die Autofahrer, sondern auch für Passanten. Reicht schon eine leichte Berührung aus, um den Mast zum Umfallen zu bringen, ist von einer schlechten Qualität auszugehen. Das betrifft nicht nur das Modell selbst, sondern auch die Befestigung. Wer einen stabilen Fahnenmast nutzen möchte, kommt um ein Modell mit sehr guter Qualität nicht herum. Dazu gehört dann auch die passende stabile Befestigung. Es ist wichtig, dass diese immer optimal im Boden verankert wird. Ist das der Fall müssen schon einige Kräfte darauf einwirken, bevor der Mast umfällt. Viele Modelle sind so gut befestigt, dass sie sogar in der Lage sind, ein rollendes Auto aufzuhalten. Nicht selten ist es der Fall, dass ein Fahnenmast eine Irrfahrt beendet.

Robust und stabil

Die Methoden, einen Mast zu befestigen, sind sehr unterschiedlich. Vielen Besitzern reicht es aus, das Modell in den Boden zu stecken. Das ist in vielen Fällen durchaus machbar, aber von der Sicherheit her bestimmt keine gute Lösung. Solche Masten sollten immer ordnungsgemäß befestigt werden. Für eine besonders stabile und robuste Befestigung stehen verschiedene Varianten zur Verfügung. Sie bieten die Stabilität, die notwendig ist. Bei der Wahl spielt der Aufstellort eine große Rolle. Für den Innenbereich sind Autofüße, Gussfüße oder Betonsockel sehr gut geeignet. Eine Bodenhülse ist optimal geeignet für den Einsatz im Außenbereich. Eine Alternative dazu ist das RAMMA-Befestigungssystem. Diese Varianten für den Außenbereich erfordern ein solides Fundament, um die gewünschte Stabilität zu erreichen. Der Mast steht stabil, und auch Vandalen werden ihre Zerstörungsversuche schnell aufgeben. Das A und O eines sicheren Fahnenmastes ist die Befestigung.

Foto: aluart.de

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar