Fahnenmasten Spezialanfertigungen

Fahnenmasten – sie sind sehr anziehend

Fahnenmasten scheinen eine Art von magischer Anziehungskraft auszustrahlen. Sehr positiv ist, dass sie die Blicke der Passanten auf sich ziehen, denn das ist schließlich auch ihre Aufgabe. Aber sie scheinen auch eine Anziehungskraft auf Fahrzeuge zu haben. Immer öfter enden Fahrten direkt an einem Fahnenmast. Warum das so ist, dazu können oft nur Vermutungen angestellt werden. Tatsache ist, dass Fahnenmasten als Werbeträger immer beliebter werden. Dementsprechend steigt die Zahl der installierten Masten auch immer mehr an. Sie sind aber für gewöhnlich immer recht schmal. Daher ist es ganz besonders verwunderlich, dass es Autofahrer immer wieder schaffen, mit ihrem Fahrzeug ganz genau an einem solchen Mast zu landen. Schon fast täglich ist es so, dass irgendwo im Land ein Fahnenmast umgefahren oder stark beschädigt wird. Die verantwortlichen Fahrer geben unterschiedliche Gründe an, warum es zu dem Unfall gekommen ist. Nicht jeder dieser Gründe ist auch wirklich nachvollziehbar.

Parken am Fahnenmast

Sitzen die Kinder auf dem Rücksitz, sind Eltern oft abgelenkt. Wenn hinten Lärm ist und sich die Kleinen vielleicht gerade streiten, drehen sich die Eltern um. Schließlich müssen sie schauen, was dort passiert. Dass dann plötzlich ein Fahnenmast erscheint, damit rechnen sie nicht. Das bedeutet, ein kleiner Moment der Unachtsamkeit, großer Schaden. Die Erkenntnis, dass es besser gewesen wäre, kurz anzuhalten, kommt dann meistens zu spät. Diese Szene können sicher viele Menschen gut nachvollziehen. Absolut unverständlich ist es aber, wenn der Fahrer ohne sein geliebtes Smartphone nicht mehr leben kann und ständig, auch während der Fahrt, darauf schauen muss. Kommt es dann zu einem Zusammenstoß mit dem Mast, hat niemand Mitleid mit dem Fahrer. Doch obwohl es viele verschiedene Ablenkungen beim Fahren zu geben scheint ist es immer noch rätselhaft, warum ausgerechnet ein Mast die Fahrt stoppen muss, wo es doch auch genug andere Ziele dafür gibt. Diese Anziehungskraft ist bis heute nicht wirklich erklärbar.

Foto: aluart.de

No Comments

Post A Comment