Firmenfahnen richtig einsetzen

Firmenfahnen richtig einsetzen – die besten Tipps

Unternehmer aufgepasst – wir geben Ihnen heut einige Tipps, was Sie bei der Auswahl des passenden Fahnenmastes beachten sollten, damit Ihr Werbeauftritt mittels Firmenfahnen bei der Zielgruppe auch wirklich ankommt. Firmenfahnen richtig einsetzen – die besten Tipps!

  • Möchten Sie Ihre Firmenfahnen dauerhaft gehisst sehen oder nur zu bestimmten Tagen/Anlässen? Bei einer Dauerbeflaggung empfiehlt sich einen Fahnenmast mit einer innenliegenden Hissvorrichtung. Die Geräuschentwicklung wird auf ein Minimum beschränkt und es kommt bei wechselnden Winden auch nicht zu Wicklungen der Fahne mit dem Hissseil.
  • Firmenfahnen, die aufgrund von Windstille nur schlapp am Fahnenmast herabhängen, machen sicherlich keinen guten Eindruck. Ein Auslegermast sorgt für Abhilfe. Am Drehausleger präsentiert sich Ihre Firmenfahne immer bestens.
  • Sie möchten mehr als einen Fahnenmast in einer Gruppe platzieren? Achten Sie auf ausreichend Abstand zwischen den Masten. Mindestens 1.5-mal die Länge der Fahne als Abstand gilt bei Standardmasten ohne Ausleger. Bei Fahnenmasten mit Auslegern sollte der Abstand mindestens die doppelte Länge des Auslegers plus 20 cm betragen.
  • Ist Ihre Firmenfahne ein begehrtes „Sammlerstück“? Auch hier gilt: Bei einer Innenliegenden Hissleine/-vorrichtung wird es den Dieben schwer gemacht, Ihre Firmenfahne zu entwenden.
  • Welches Fahnenformat das richtige ist, hat viel mit dem eigenen Geschmack zu tun. Möglich sind unter anderen Fahnen im Hochformat, Hissfahnen oder auch Auslegerfahnen. Wir von Aluart beraten Sie zu diesem Punkt natürlich ebenso sehr gerne.
1 Comment

Post A Comment