Ganz einfach die Fahne hissen mit einem Kurbel Mast

Ein Fahnenmast ist der Traum vieler Menschen. Aber oft kommen Bedenken auf, ob man mit dem Mast auch so umgehen kann, wie man sich das vorgestellt hat. Das Aufstellen eines Fahnenmasts kann ja ganz leicht von einer entsprechenden Firma durchgeführt werden, ein Aufbauservice, den Aluart selbstverständlich auch anbietet. Aber wenn der Mast erst einmal steht, muss sich der Besitzer selbst um das Hissen der Fahnen kümmern. Wer dabei niemanden hat, der dabei behilflich sein kann, fragt sich natürlich schon, ob man dies selbst bewältigen kann. Diese Bedenken sind allerdings vollkommen unbegründet. Wer heute einen Fahnenmast besitzen möchte, muss sich keine Sorgen darum machen, ob man eigenhändig die Fahne hissen kann.

Eine Fahne kann mit den modernen Fahnenmasten von heute ganz leicht gehisst werden. Es ist kein besonderer Kraftaufwand notwendig. Somit können sogar Kinder oder auch ältere Menschen ganz problemlos eine Fahne hissen. Ganz besonders leicht gelingt dies mit einem Kurbel Mast. Diese Art Mast ist mit einer eingebauten Seilwinde ausgestattet. Diese Seilwinde wird ganz einfach mit einer Handkurbel betätigt, die abziehbar ist. So erhalten auch Diebe keinerlei Gelegenheit, sich der Fahne zu bemächtigen. Kurbel Masten sind besonders beliebt für den Einsatz in Fußgängerzonen, in Einkaufstraßen oder auch vor öffentlichen Gebäuden.

Allein die Diebstahlsicherheit dieses Masts macht ihn zu einem sehr begehrten Mast für Lagen, in denen viel Publikumsverkehr herrscht. Auch wenn nachts angetrunkene Partysüchtige unterwegs sind und auf dumme Ideen kommen, bietet der Kurbel Mast keinerlei Angriffsfläche. Ein Kurbel Mast ist in ganz unterschiedlichen Größen erhältlich, zwischen fünf Metern und zwölf Metern stehen unterschiedliche Größen zur Auswahl. Einfach zu bedienen und diebstahlsicher, das macht einen Kurbel Fahnenmast aus.

Foto: aluart-fahnenmast.de

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar