Einfach unerlaubt die Fahne ausgetauscht

Diebstahl, Vandalismus, Respektlosigkeit – in der heutigen Zeit wird man immer mehr mit Menschen konfrontiert, die keinerlei Respekt mehr vor dem Eigentum anderer Menschen haben. Gab es früher nur wenige Menschen, die einfach nicht ohne Diebstahl oder Zerstörung leben konnten, scheint der Respekt in der Gesellschaft allgemein immer mehr abzunehmen. Dies ist allein schon daran zu sehen, wie junge Menschen mit älteren Menschen umgehen, oder wie respektlos einige Leute gegenüber der Obrigkeit wie beispielsweise der Polizei sind. Neben den üblichen Entgleisungen gibt es aber mittlerweile immer mehr Dinge, die einen nur noch mit dem Kopf schütteln lassen. Beispielsweise dann, wenn nicht nur versucht wird, eine Fahne vom Mast zu entwenden, sondern wenn diese auch noch gegen eine andere ausgetauscht wird. Wenn es sich bei dieser Ersatzfahne um einen adäquaten Ersatz handelt, mag man es vielleicht noch als Streich sehen. Wenn aber dann als Austausch Fahnen angebracht werden, die nicht erlaubt sind oder vielleicht sogar dazu führen, dass das Hissen zu einer strafrechtlichen Verfolgung führt, ist der Spaß auf jeden Fall vorbei. Auch Nachbarn können so etwas sehr eng sehen.

Wer sich heute einen neuen Fahnenmast kaufen möchte, sollte solchen Machenschaften gleich vorbeugen, und sich sofort für einen Fahnenmast entscheiden, der eine innen liegende Hissvorrichtung aufweist. Diese Vorrichtung macht Dieben und solchen selbsternannten Witzbolden das Leben schon sehr schwer. Wer die optimale Sicherheit wünscht, sollte über den Kauf eines Türchen Masts nachdenken. Dieser Mast kann ganz leicht verschlossen werden, und bietet einen sehr großen Widerstand wenn jemand versucht, sich daran zu schaffen zu machen. Allein die Geräusche, die bei einer solchen Aktion entstehen, würden sicherlich den einen oder anderen Nachbarn auf den Plan rufen. Vorbeugen ist hier besser, als hinterher mit den Konsequenzen leben zu müssen. Darum am besten vor dem Kauf des neuen Masts genau überlegen, für welche Variante man sich entscheiden möchte.

Foto: aluart-fahnenmast.de

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar