Strandfahnen – nicht nur am Meer nutzbar

Noch ist ja Winter, aber der nächste Sommer kommt bestimmt. Und dann geht es wieder an den Strand, und dort sieht man sie, je nach Land, an allen Ecken und Enden – Strandfahnen. Sie zeigen den Weg zum Bootsverleih, oder weisen auf die nächste Bar hin. Aber Strandfahnen gibt es nicht nur am Meer, ganz im Gegenteil. Mittlerweile verbreiten sie ihre Werbebotschaften sehr erfolgreich in vielen Bereichen. Man findet sie auf der Berghütte beim Skifahren, auf Messen oder in der Fußgängerzone direkt vor diversen Geschäften. Mit der Strandfahne befindet sich die Werbung praktisch auf Augenhöhe, so dass sie die Betrachter auch ganz sicher erreicht.

Der große Vorteil gegenüber einem Fahnenmast ist sicherlich, dass man Strandfahnen viel schneller auf- und abbauen kann, somit sind sie weitaus flexibler. Zudem erreichen die Werbebotschaften potentielle Kunden viel besser als mit einer Fahne an einem hohen Mast. Auch werden die Angebote zur Gestaltung solcher Strandfahnen, die auch als Beachflags bekannt sind, immer größer, so dass auch die Einsatzgebiete immer größer werden. Mittlerweile kann man bereits zu günstigen Preisen solche Fahnen bekommen. Einige Anbieter drucken nun auch schon Strandfahnen mit dem Foto der Kinder oder der Tiere. Diese sind dann natürlich eher für den Hausgebrauch geeignet, vielleicht zu Familienfesten.

Aber auch für Messen eignet sich ein Foto auf einer Beachflag, so kann ein Geschäftsführer oder Inhaber eines Unternehmens eine viel effektivere Werbung machen als lediglich mit dem Logo des Unternehmens. Die Aufmerksamkeit der Besucher zieht man so auf jeden Fall auf sich. Es gibt noch viele weitere Einsatzmöglichkeiten für Strandfahnen oder Beachflags, mit etwas Einfallsreichtum kann man diese Werbeträger sehr effektiv einsetzen.

 

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar