Fahnen am Fahnenmast – aber bitte richtig herum hissen

Bild: Horst JENS / Flickr / CC BY-SA 2.0

Ein schöner Fahnenmast lädt dazu ein, nach Lust und Laune tolle Fahnen zu hissen. Landesfahnen, Vereinsfahnen oder was auch immer, es sieht immer schön aus, wenn an einem Mast eine Fahne weht. Private Besitzer eines Mastes sind dabei nicht immer so sicher mit dem Hissen einer Fahne. Ganz besonders bei Länderflaggen gibt es doch oft Uneinigkeit darüber, welche Seite die obere ist, und welche die untere. Das ist manchmal gar nicht so einfach, vor allen Dingen dann, wenn die Fahne nur aus verschiedenen Streifen besteht, so wie die deutsche Flagge. In so manch einem Kleingarten oder Hausgarten kann dann schon einmal entdeckt werden, dass nicht der schwarze Streifen oben ist, sondern der goldene. Für jeden Privatmann ist das aber auch gar kein Problem, es sorgt vielleicht für ein paar Lacher oder etwas Kopfschütteln, aber das ist auch alles. Anders sieht es dagegen aus, wenn es bei Staatsempfängen zu solchen Fehlern kommt. Das kann dann doch schon einmal für Aufregung sorgen. Dies musste beispielsweise das belgische Königspaar erfahren, das in Kanada ankam, und statt mit der belgischen mit der deutschen Fahne begrüßt wurde. Gut, von den Farben her sind die beiden Flaggen fast gleich, aber nicht von der Anordnung. Auch die deutsche Bundeskanzlerin wurde bereits in London mit einer belgischen Flagge begrüßt.

Falsch gehisst – ein Fauxpas, der Folgen haben kann

Während die Presse solch einen Fauxpas sehr peinlich findet, nehmen es die meisten Staatsgäste oft eher mit Humor. Anders sieht es aus, wenn bestimmte Flaggen falsch gehisst werden. So passiert in der Schweiz, dort wurde eine US-Botschafterin standesgemäß mit ihrer Flagge begrüßt, allerdings wurde diese verkehrt herum gehisst. Laut dem US-amerikanischen Gesetz ist es aber so, dass die Flagge nur im Falle einer Notlage des Landes verkehrt herum gehisst werden darf, ansonsten wird es als Verunglimpfung angesehen. Vielleicht ist es doch ratsam, dass sich die Verantwortlichen vor dem Hissen einer so wichtigen Flagge kurz informieren, ob sie auch wirklich die richtige erwischt haben, und wie diese dann richtig gehisst werden muss. Die paar Minuten können sicher einige Peinlichkeiten ersparen.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar