Fan-Fahnen

Amerika kapituliert + Fahnen in den Restmüll? + Fan-Fahnen ohne Adler

Es ist immer wieder interessant zu sehen, dass Fahnen immer mal wieder eine Hauptrolle in den Nachrichten und/oder auf unterschiedlichen Blogs spielen. Hier haben wir nun die Meldungen der Woche. Worüber? Über Fahnen natürlich!

• Über der streng bewachten Brooklyn Bridge in New York wehten im vergangenen Monat für kurze Zeit anstatt der zwei üblichen „Stars and Stripes“ zwei weiße Fahnen. Haben die Vereinigten Staaten von Amerika kapituliert? Anscheinend war es für den oder die unbekannten Täter möglich die Fahnen auf der Brücke heimlich auszutauschen.

• Die renommierte Tageszeitung „Die Welt“ macht sich Gedanken. Wohin mit den WM-Fahnen nach der Weltmeisterschaft? Eine Antwort dazu gibt Die Welt nicht, sondern fragt selbst nach, ob die Farben der Fahne womöglich getrennt in den Rest- oder Sondermüll müssen. Wir denken: Aufbewahren! Denn in zwei Jahren gewinnen wir die Europameisterschaft!

• Deutschland wäre nicht Deutschland, wenn selbst ein Freudentaumel wie von den Fans beim Gewinn der WM nicht einen Kritikpunkt hätte. Ein Rechtsanwalt weißt darauf hin, dass Fans, als Fan-Fahnen, keineswegs Deutschland-Fahnen mit einem Adler nutzen dürfen. Denn eine Deutschland-Fahne mit Adler ist den Bundesbehörden vorbehalten. Der Anwalt räumt aber auch ein, dass ein solches Verhalten bei Großereignissen durchaus sozialadäquat geduldet werden kann. Die Fahne der ehemaligen DDR ist dagegen keinen Einschränkungen unterlegen.

Stichworte:
Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar