Teleskopmast

Dauerbeflaggung mit den passenden Fahnenmasten

Foto: Aluart

Fahnenmasten sind sehr vielseitig einsetzbar. Während die meisten Fahnenmasten für eine Dauerbeflaggung genutzt werden, gibt es aber auch die Möglichkeit, spezielle Masten einzusetzen für eine Eventbeflaggung, oder beispielsweise auch für Werbeaktionen, die zeitlich befristet sind. Viele Unternehmen haben sich bereits entschieden, einen Fahnenmast vor dem Betriebsgebäude zu nutzen, um die eigene Firmenfahne gut sichtbar zu hissen. Die Entscheidung ist sehr gut, denn Fahnenmasten sind die perfekten Werbeträger. Allerdings gibt es beim Kauf des passenden Fahnenmastes für eine Dauerbeflaggung ein paar Dinge zu beachten.

Für den Einsatz der Dauerbeflaggung sind mobile Fahnenmasten ebenso wenig geeignet wie die für Werbeaktionen sehr beliebten Beachflags. Fahnenmasten sind im Laufe der Zeit einer sehr hohen Beanspruchung ausgesetzt, Wind und Wetter reißen an den Fahnen und belasten somit auch die Masten. Eine sehr gute Befestigung ist hier auf jeden Fall notwendig, damit der Mast nicht bei starkem Wind umfällt. Hier sollte man immer auf ein stabiles Fundament setzen und die Befestigung per Bodenhülse. Dies hat sich für die Dauerbeflaggung sehr gut bewährt. Die passenden Masten dazu sind der Standard Fahnenmast, ein überaus beliebtes Modell, aber auch der Deluxe Fahnenmast. Beide Varianten sind sehr stabil und leicht bedienbar.

Dies sind aber nicht die einzigen Masten, die für eine Dauerbeflaggung gut geeignet sind, auch der Türchen Fahnenmast, der Kurbel Fahnenmast, der Türchen Ausleger Fahnenmast, der Standard Ausleger Fahnenmast und der Kurbel Ausleger Fahnenmast sind für eine Dauerbeflaggung eine sehr gute Wahl. Diese Fahnenmasten sind alle in der Lage, den Belastungen einer Dauerbeflaggung standzuhalten, und widerstehen auch einmal etwas heftigeren Winden. Dank der guten Befestigung ist dann die Gefahr, dass der Mast aus dem Boden gerissen wird, nur sehr gering. Im Sortiment von Aluart gibt es eine große Auswahl an passenden Fahnenmasten für die Dauerbeflaggung.

 

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar