Der Weihnachtsmarkt – was wäre er ohne Fahnen?

Es ist Dezember, Weihnachten ist nicht mehr weit, und überall laufen bereits geschäftige Menschen herum und besorgen alles, was für das große Fest benötigt wird. Aber trotz all des Stresses, den die Weihnachtszeit mit sich bringt, darf man nicht vergessen, dass es in dieser Zeit ja auch um die Besinnlichkeit geht. Für viele ist der Weihnachtsmarkt der Inbegriff dieser Besinnlichkeit. Zwar geht es auch dort für gewöhnlich um das Geschäft, schließlich möchte jeder Aussteller etwas verkaufen, aber die gemütliche Atmosphäre eines Weihnachtsmarkts macht diesen doch zu etwas ganz Besonderem.

Die vielen schönen Hütten, festlich geschmückt, Glühwein, eine schöne Beleuchtung und der Duft von frisch gebackenen Waffeln – das ist für Besucher genau das, was man sich unter Weihnachten vorstellt. Aber auch viele Fahnen sorgen dafür, dass die Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt zu etwas Außergewöhnlichem wird. Weihnachtsmärkte werden für gewöhnlich auf Plätzen erbaut, die auch sonst für unterschiedliche Feste genutzt werden. So verfügen viele dieser Plätze auch über bereits installierte Fahnenmasten, die auch zur Weihnachtszeit bestens eingesetzt werden können. Hier steht nicht unbedingt der Gedanke der Werbung im Vordergrund, vielmehr ist es so, dass passende Fahnen die Stimmung des Weihnachtsmarktes noch unterstreichen können. Schöne weihnachtliche Motive, und das an einem Fahnenmast, der nicht allzu groß ist, so dass man die Fahnen auch noch problemlos sehen kann, sprechen die Besucher an. Sie fügen sich nahtlos in die gesamte Dekoration des Marktes ein. Was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne Fahnen? Gut, sicherlich noch immer ein Weihnachtsmarkt, aber längst nicht so schön. Oft fallen diese schönen Fahnen gar nicht einmal sofort ins Auge, aber wenn man einmal über den Weihnachtsmarkt geht und gezielt danach Ausschau hält stellt man schnell fest, welchen Unterschied die Fahnenmasten samt Fahnen bei der Stimmung ausmachen.

Foto: aluart-fahnenmast.de

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar