Richtige Grösse der Fahnen

Die richtige Grösse der Fahnen wählen

Einen Fahnenmast aufstellen hin oder her – spätestens dann, wenn der Fahnenmast dann steht, wird der stolze Besitzer sich Gedanken darum machen, ob die Fahne, die dort am eindrucksvollen Mast gehisst werden soll auch von der Grösse her passend für diesen ist. Denn kaum etwas sieht tatsächlich „alberner“ aus, als eine viel zu kleine Fahne an einem sehr hohen Mast. Aber auch umgekehrt, wenn die Fahne zu groß für den Mast ist, verliert dieser seine Eigenschaft als Werbeträger, der dem potenziellen Kunden positiv ins Auge sticht. Welche ist die richtige Grösse der Fahnen und welches Format sollte gewählt werden?

Gängige Formate bei Fahnen

Hier finden Sie die gängigsten Formate von Fahnen für Ihren Mast. Selbstverständlich ist es aber auch möglich, Sondergrößen zu nutzen.

• Die Galgenmastfahne oder auch die Fahne für den Fahnenmast mit Drehausleger ist sicherlich für Werbezwecke die beste Lösung. Denn die Fahne ist durch den Drehausleger immer sichtbar – selbst bei einer „Flaute“. An einem Drehausleger Mast sollte eine Fahne im Hochformart mit den Massen 120 x 300 cm oder 150 x 400 cm befestigt werden. Das entspricht in etwa die Hälfte der Höhe des Mastes.

• Die klassische Flagge der auch Hissflagge genannt wird bei Fahnenmasten ohne Ausleger bevorzugt verwendet. Hier sollte die Fahne an die Masthöhe angepasst werden. An Fahnenmasten mit einer Höhe von bis zu 6 Metern sollte diese Fahnen im Querformat nicht grösser als 120 x 300 cm, bis 8 Meter 150 x 400 cm und bis 12 Meter 150 x 500 cm sein.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar