Fahnenmasten Spezialanfertigungen

Ein Fahnenmast für unterwegs

Natürlich gibt es Fahnenmasten, die nicht fest installiert werden. Diese Modelle werden für gewöhnlich genutzt, um mobil eingesetzt zu werden. Sie können einfach zusammengeschoben werden, und passen dann in das Auto hinein. Selbstverständlich werden diese Modelle auf eine andere Art und Weise befestigt als die Varianten, die fest im Freien installiert wurden. Während es bei den mobilen Masten darauf ankommt, dass sie schnell installiert werden können und sicher stehen, sollten Modelle für den Außenbereich besonders sicher installiert werden. Sie müssen Wind und Wetter trotzen, und auch Diebstahl oder Vandalismus so gut wie möglich standhalten. Nicht selten kommt es vor, dass Fahnenmasten über Nacht einfach verschwinden. Besonders am Wochenende ist so etwas sehr häufig zu beobachten. Menschen, die einen über den Durst getrunken haben, kommen oft auf seltsame Gedanken. Steht dann ein schöner Mast vor ihnen, können sie es meistens nicht lassen und müssen versuchen, diesen Mast aus der Halterung zu reißen. Leider ist dieses Vorhaben viel zu oft von Erfolg gekrönt. Gerade erst wurde in Straubing ein Mann von der Polizei aufgegriffen, der mit einem vier Meter langen Fahnenmast durch die Stadt spazierte. Selbstverständlich war auch hier wieder Alkohol im Spiel. Dennoch sollte es nicht so leicht möglich sein, einen Mast einfach aus der Halterung zu reißen, um ihn dann samt Fahnen mitzunehmen.

Unzureichende Halterung – Diebstahlrisiko

Wenn schon angeheiterte Personen problemlos einen solchen Mast entwenden können ist klar, dass die Befestigung eigentlich gar nicht als solche bezeichnet werden darf. Wahrscheinlich wurde ein solcher Mast einfach nur in die Erde gesteckt in der Hoffnung, dass er irgendwie hält. Leider sind viele Besitzer eines Fahnenmasts der Meinung, dass eine solche Befestigung doch eigentlich ausreichend sein sollte. Wie man sieht, ist das leider nicht der Fall. Ein Diebstahl des Masts samt Fahnen ist schon ärgerlich genug. Oft erhält der Besitzer das gute Stück gar nicht erst zurück, weil es vielleicht in irgendeinem Fluss oder im Wald entsorgt wurde. Viel schlimmer ist es aber dann, wenn der Mast zweckentfremdet wird, und damit beispielsweise Schaden angerichtet wird. Das muss alles nicht sein. Eine ordnungsgemäße Befestigung sorgt dafür, dass der Mast einen stabilen Halt bekommt, und nicht einfach herausgerissen werden kann. Mit einem Beton-Fundament wird sichergestellt, dass der Mast auch am Tag nach dem Stadtfest noch dort steht, wo er hingehört.

Foto: aluart-fahnenmast.de

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar