Endlich wieder Schützenfeste – natürlich mit passenden Fahnen

Foto: sternpunkt / image017_2011_schuetzen flickr

Der Sommer steht vor der Tür, und natürlich gibt es jetzt auch wieder all diejenigen Feste, die man für gewöhnlich im Freien feiert. Dazu gehören natürlich auch die beliebten Schützenfeste. Diese gibt es fast überall, und es hat nicht immer nur etwas mit kleinen Dörfern zu tun, auch in größeren Städten treffen sich Schützen und bestimmen, wer von ihnen in diesem Jahr der Schützenkönig wird. Das berühmte Königsschießen ist dabei immer der absolute Höhepunkt.

Selbstverständlich geht es aber gerade bei Schützenfesten nicht ohne Fahnen. Diese werden beim Marsch durch die Stadt getragen, und Mitglieder oder Sympathisanten des Vereins hängen die Vereinsfahne aus dem Fenster, oder sie werden an einer speziellen Wandhalterung befestigt. Oft sieht man hier auch die berühmten weiß-grünen Fahnen, die überall am Wegesrand aufgestellt werden. Während des Schützenfestes werden diese auch sehr gerne an der Wand eines Hauses aufgehangen mit einer passenden Wandhalterung. Viele, die eine solche Fahne aufhängen, sind selbst nicht einmal Mitglied eines bestimmten Vereins, sondern zeigen einfach ihre Wertschätzung mit der Fahne.

Der Schützenplatz selbst ist natürlich auch nicht unbeflaggt. So manch ein Schützenverein besitzt sogar seine eigenen Fahnenmasten, oder der Platz ist von jeher bereits mit Fahnenmasten ausgestattet, die von allen Veranstaltern genutzt werden können. Fahnen haben eine sehr große Symbolik, und sind sehr oft Tradition, gerade bei Schützenvereinen. Hier wird die Tradition immer sehr groß geschrieben und dementsprechend auch gepflegt. Gerade die Gemeinschaft in solchen Vereinen ist es, die immer wieder neue, auch junge Mitglieder anzieht. Auch für die Besucher ist ein festlich geschmückter Schützenplatz mit wehenden Fahnen ein großer Anziehungspunkt, dort verbringt man gerne einen schönen Nachmittag mit Musik und Tradition.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar