Fahnenmasten als Werbemittel

Mobile Werbung für Verkaufswagen – Beachflags

Auf dem Parkplatz eines Discounters, Supermarkts oder auch Einkaufszentrums sind sie sehr oft zu finden, und meistens kann man sie auch sofort am Geruch erkennen – die beliebten Verkaufswagen. Hähnchen, Bratfisch, Hamburger, Hot Dogs und vieles mehr wird heute ganz einfach und schnell über die modernen sogenannten Food Trucks verkauft. Sehr viele Menschen befahren jeden Tag einen solchen Parkplatz, und alle sind potentielle Kunden für diese Verkaufsfahrzeuge. Kein Wunder also, dass diese wenigen Verkaufsplätze bei den Anbietern sehr begehrt sind. Aber nicht für jeden Parkplatz werden Verkaufsgenehmigungen erteilt, oder die Möglichkeiten sind auf einen Wagen pro Tag begrenzt, so dass sich die Anbieter die zur Verfügung gestellten Plätze aufteilen müssen. Oft gibt es aber auch die Möglichkeit, in direkter Nähe zu einem solchen Geschäft oder Shopping-Center ein Fahrzeug aufzustellen. Dann können die Anbieter entweder darauf hoffen, dass der Duft neue Kunden anlockt, oder besser auf Nummer sicher gehen, und für die passende Werbung sorgen. Nur so ist es möglich, die potentielle Kundschaft darauf aufmerksam zu machen, dass in der Nähe frische Leckereien angeboten werden.

Den richtigen Weg weisen mit Werbefahnen

Um Kunden in die richtige Richtung zu locken, sind Werbefahnen sehr gut geeignet. Bestenfalls sind sie auf Augenhöhe angebracht, so dass sie auch gleich direkt gelesen werden können. Diese Anforderungen erfüllen Beachflags sehr gut. Gerade für alle Arten von Food Trucks sind Beachflags die perfekten Werbemittel. Sie bieten den sehr großen Vorteil, dass sie problemlos überall aufgestellt werden können. Sie präsentieren ihre Botschaft immer genau dort, wo Kunden sie am besten wahrnehmen können, auf Augenhöhe. Viele Menschen bleiben vor einer solchen Werbefahne stehen und erkunden die darauf präsentierten Angebote. Beachflags sind sehr flexibel, und das macht ihre Beliebtheit aus. Aufstellen und darauf warten, dass sie ihre Wirkung verbreiten, mehr ist nicht zu tun. Natürlich bedarf auch das Aufstellen einer Beachflag einer Genehmigung, diese ist allerdings einfacher zu bekommen als die Erlaubnis zum Aufstellen eines Verkaufsfahrzeugs auf einem Parkplatz. Verkaufen mit einem Food Truck – niemals ohne die passende Werbung.

Bild: aluart-fahnenmast.de

1 Comment

Post A Comment